Scheidung und Trennung von Tisch und Bett in Venezuela

Die Scheidung ist in Venezuela im Abschnitt XII (Artikel 184-196) des Zivilgesetzbuches (Código Civil) geregelt.

Nach dem Artikel 23 des Gesetzes über Internationales Privatrecht (Ley de Derecho Internacional Privado) wird das venezolanische Recht angewendet, wenn der Wohnsitz des Partners, der die Scheidung verlangt,  in Venezuela liegt.

Nach dem venezolanischen Recht wird das Eheband durch den Tod von einem der Ehepartner oder durch Scheidung aufgelöst. Das venezolanische Recht sieht auch die Annullierung der Heirat im Abschnitt IX (Artikel 117-130) des Zivilgesetzbuches (Código Civil) vor.

Gemäß dem Artikel 185, 185.A und 189 des Zivilgesetzbuches bestehen folgende Scheidungsgrunde in Venezuela:

  • Der Ehebruch.
  • Die freiwillige Aufgabe.
  • Die Zerrüttung, Grausamkeit und schwere Beleidigungen, die das Zusammenleben unmöglich machen.
  • Der Versuch von einem der Partner, den anderen Partner zu korrumpieren oder zu entehren oder seine Kinder, sowie die Gleichgültigkeit gegenüber Korruption oder Prostitution.
  • Die Verurteilung zur Freiheitsstrafe.
  • Die Alkoholsucht oder andere Formen der Tablettenabhängigkeit, die das Zusammenleben unmöglich machen.
  • Das Entmündigung wegen psychiatrischer schwerer Störungen, die das Zusammenleben unmöglich machen. ?
  • Ehetrennung über 5 Jahre.
  • Gesetzliche Ehetrennung – gemäß dem Artikel 185.A – wenn nach der Trennung von Tisch und Bett ein Jahr vergangen ist, ohne dass Versöhnung erfolgt ist.

Ein Ausländer kann nur die Scheidung oder die Trennung aufgrund der “Ehetrennung über 5 Jahre” verlangen, wenn dieser seinen Wohnsitz über 10 Jahre in Venezuela hat.

Zurückkehren